Mittwoch, 22. Februar 2017

*Rezension* Ava Innings - L.A. Millionaires Club: Hunter

https://www.amazon.de/L-Millionaires-Club-Hunter-ebook/dp/B06W5H5XJ3/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1487773161&sr=8-1&keywords=hunter+ava+innings
Reihe: Millionaires Club Bd.7
Seitenzahl: 120 Seiten
Erscheinungsdatum: 22. Februar 2017

Inhalt:
Hunter Shermans Leben dreht sich ausschließlich um Sex. Als Inhaber des exklusiven Erotik-Versands ‚Lust&Love‘ sorgt er dafür, dass Spaß in die amerikanischen Schlafzimmer einzieht und auch privat lässt der attraktive Selfmade-Millionär nichts anbrennen. Hunter gilt unter seinen Freunden als echter Bad Boy und seine expliziten Vorlieben haben ihm einen gewissen Ruf eingebracht. Doch wie jeder Mensch sehnt sich Hunter insgeheim nach mehr. Die große, eine wahre Liebe hat er allerdings bereits verloren. Seine schnelllebigen Bettgeschichten können ihn nicht über Cameron hinwegtrösten, doch dann erhellt Nova aus heiterem Himmel sein Leben und zum ersten Mal seit Langem fühlt Hunter sich wieder mit einem Menschen verbunden. Allerdings gibt es da einen Haken, denn auch Novas Herz ist nicht frei. Kann es unter diesen Umständen Hoffnung für eine gemeinsame Zukunft geben?

Rezension:
Hunter besitzt eine Firma in der alles um Sexspielzeug geht, den Erotik Versand 'Lust&Love'. Auch im Privatleben hat Sex eine große Bedeutung für ihn und vorallem nachdem seine große Liebe Cameron ihn verlassen hat, lässt er nichts anbrennen. Seinem Ruf als Bad Boy und Aufreißer wird er mehr als nur gerecht und auch vor Drogen macht er nicht gerade halt. Er hat nur noch seine Freunde vom Millionaires Club, die immer für ihn da sind und sich auch langsam Sorgen machen.
Dann trifft er auf Nova, eine selbstbewusste und sympathische Frau und ein gefeiertet Star. Die beiden fühlen sich sehr Wohl zusammen, aber auch in Novas Leben gibt es eigentlisch schon jemanden.
Am Anfang habe ich eine etwas erotischere Lovestory erwartet, aber ab der Hälfte hatte ich eine Vermutung, wie die Geschichte enden könnte. Genau so, wie sie nun geendet hat war es einfach klasse und absolut passend. Es war erotischer, als die anderen Millionairesgeschichten, aber gestört hat es mich nicht. Der Schreibstil ist wie gewohnt flüssig zu lesen und von der ersten Seite an packend.
Ich war an einer Stelle einen Moment etwas irritiert, aber dann habe ich festgestellt, dass Hunters Geschichte vor Dantes (Band 5) spielt. Man kann die Geschichten unabhängig lesen, aber als großer Millionaires Club Fan ist es mir natürlich aufgefallen.
Jeder der Millionäre ist anders und jeder hat seine eigenen Stärken und Schwächen. Genauso wie die Millionäre sich unterscheiden, so sind auch die Frauen an ihrer Seite anders und jede Geschichte ist einfach etwas besonderes. Aber diese hier ist außergewöhnlich und hat mir unglaublich gut gefallen.

5 von 5 Schmetterlinge für Hunter und Nova

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen