Sonntag, 18. Dezember 2016

*Rezension* Bettina Belitz - Diamantkrieger Saga: La Lobas Versprechen

https://www.amazon.de/Die-Diamantkrieger-Saga-Lobas-Versprechen-Diamantenkrieger-Saga/dp/357016425X/ref=pd_sim_14_3?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=H2CYPWW3A7RPV6ZMD922
Reihe: Diamantkrieger Saga Bd.2
Verlag: cbt
Seitenzahl: 464 Seiten
Erscheinungsdatum: 24. Oktober 2016

Inhalt:
Sara kann ihr Glück kaum fassen, als Damir plötzlich in ihr Leben zurückkehrt, obwohl er doch eigentlich den Bund des Schwertes mit einer anderen eingegangen ist. Dass ihre Treffen zunächst geheim bleiben müssen, nimmt Sara in Kauf. Es ist La Loba, bei der sie sich auf eine Aufnahme in den Geheimbund der Diamantkrieger vorbereitet, die erkennt, dass hier etwas nicht stimmen kann. Sara wird auf eine schwere Probe gestellt: Welche Rolle kann und will Damir in Zukunft in ihrem Leben spielen? Und ist sie in der Lage, ihre dunkle Vergangenheit hinter sich zu lassen?

Rezension:
Erst vor ein paar Tagen habe ich den ersten Band der Diamantkriegersaga gelesen und obwohl ich nicht komplett überzeugt wurde, war mir klar, dass ich auch den zweiten Band lesen würde. Zu viele ungeklärte Fragen und zu viele Sachen, die noch offen stehen.
Damir kehrt zurück, was Sara ziemlich glücklich macht, obwohl Damir den Bund des Schwertes mit einer anderen Frau eingegangen ist. Erst wollte Sara dem Bund den Rücken kehren, doch nun will Sara in den Geheimbund der Diamantkrieger aufgenommen werden und La Loba übernimmt die Vorbereitungen.
Man erfährt sehr viel über Sarah, über ihre leibliche Mutter und auch über viele andere Sachen. Ihr Art war aber schon sehr anstrengend, auch wenn ich sagen muss, dass sie im Laufe der Geschichte eine tolle Wandlung durchgemacht hat, wodurch sie mir doch sympathischer wurde
Damir bleibt immer noch sehr geheimnisvoll, was vorallem auch daran liegt, dass er eine relativ kleine Rolle hier gespielt hat.
Auch hier hatte ich, wie schon im ersten Band einige Probleme in die Geschichte hineinzukommen, da ich hier das Gefühl hatte, dass am Anfang nicht sehr viel passiert. Über 150 Seiten dümpelte die Geschichte so vor sich hin und hat es auch danach nur teilweise geschafft mich zu packen. Daher wird für mich (trotz des Cliffhangers) hier mit der Diamantkriegersaga für mich Schluss sein, da ich diesen Band, trotz Saras positiver Entwicklung, schwächer fand als den ersten.


3 von 5 Schmetterlinge für La Lobas Versprechen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen