Samstag, 26. November 2016

*Rezension* Ashley Gilmore - Sandy Claus: Santas Tochter

Reihe: Princess in Love Bd. 9
Seitenzahl: 142 Seiten
Erscheinungsdatum: 2. November 2017

Inhalt:
Sandy Claus, die Tochter vom Weihnachtsmann, hat ihr bisheriges Leben am Nordpol verbracht, wo sie zwar wertvolle Beiträge geleistet, sich jedoch auch immer gewünscht hat, einmal etwas anderes zu sehen als immer nur Schnee. Sich mit richtigen Menschen zu unterhalten, statt immer nur mit den Elfen. Und ihr Wunsch nach Abenteuern wächst von Tag zu Tag ein bisschen mehr – bis ein kleines Unglück geschieht und Santa Claus jemanden sucht, der nach Boston geht, um dort eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Natürlich ist Sandy die Erste, die sich freiwillig meldet. Aber ist die Welt außerhalb des Nordpols wirklich so wie in ihren Träumen?

Rezension:
Eigentlich bin ich noch nicht komplett in Weihnachtsstimmung, aber nach dieser unglaublich süßen Weihnachtsgeschichte kann ich Weihnachten kaum erwarten.
Sandy Claus hat ihr ganzes Leben am Nordpol verbracht. Nur mit ihrem Vater dem Weihnachtsmann, ihrer Mutter und den Elfen. Jeden Tag steigt der Drang die echte Welt zu erleben. Als einer der Elfen sich verletzt, übernimmt sie seinen Job in Boston und soll dort einige der Menschen beurteilen, ob sie gut oder schlecht sind. Aber die 'reale' Welt ist dann doch ganz anders, als sich Sandy es ausgemalt hat. Sie ist entsetzt, da sie erkennt, dass es wirklich böse Menschen gibt und auch dass es Menschen gibt, die Tiere essen, da sie die Tiere als Freunde sieht.
Sandy ist etwas naiv, aber unglaublich süß dabei. Sie hat den Nordpol noch nie verlassen und kann sich daher nicht vorstellen, dass es in Boston nicht genauso wundervoll sein kann.
Das Cover finde ich unglaublich toll und passt perfekt zum Buch. Von allen Covern von Ashley Gilmore gefällt mir dieses hier am besten. Genau wie die ganze Geschichte. 


4 von 5 Schmetterlinge für eine unglaublich süße Weihnachtsgeschichte

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen