Dienstag, 26. Juli 2016

*Rezension* Ashley Gilmore - Rosaly: Dornröschens Tochter

https://www.amazon.de/Rosaly-Dornr%C3%B6schens-Tochter-Princess-love/dp/1530417864/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1464620344&sr=8-1&keywords=rosaly
Reihe: Princess in Love Bd.2
Seitenzahl: 162 Seiten
Erscheinungsdatum: 20. März 2016

Inhalt:
Rosaly, Tochter von Dornröschen und Prinz Philipp, darf ihr Magical in New Orleans absolvieren, wo sie den Liebenden als Hochzeitsplanerin behilflich sein soll. Schon am ersten Tag begegnet sie dem Jazzmusiker Henry, jedoch hat sie für eigene Liebesangelegenheiten leider kein ganz so gutes Händchen.

Rezension:
Rosaly ist die Tochter von Dornröschen und soll ihr Magical, wie auch die anderen Prinzessinnen in ihrem Alter, in Amerika verbringen. Sie reist nach New Orleans und ist schon vom ersten Moment an begeistert von der Stadt, den Menschen und der Musik. Sie trifft an ihrem ersten Tag auf Henry, einen Jazzmusiker, zu dem sie sich hingezogen fühlt. Doch sie will in 6 Monaten zurück nach Fairyland und Henry ist definitiv kein Prinz und daher will sie der Liebe keine Chance geben.
Rosaly ist die typische Prinzessin, sie ist behütet aufgewachsen und wäre wohl ohne die Hilfe von Joe und Henry wohl etwas verloren in der realen Welt gewesen wäre.
Was ich an diesem Band so toll fand war, dass ich am liebsten selbst nach New Orleans gereist wäre. Die Autorin hat die Stadt so toll beschrieben, dass ich am liebsten auch sofort mit dem Raddampfer fahren und Gambo essen würde.
Es wird schon ein bisschen angdeutet (zumindest empfand ich es so), wie es im dritten Teil mit Wanda, der Tochter von Arielle weitergeht und ich freue mich schon sehr auf Teil 3. Die Bücher sind einfach perfekt für zwischendurch.


4 von 5 Schmetterlinge für die zweite der Prinzessinnen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen