Montag, 27. Juni 2016

*Rezension* Jojo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr

https://www.amazon.de/ganzes-halbes-Jahr-Jojo-Moyes/dp/3499266725/ref=sr_1_4?ie=UTF8&qid=1466456436&sr=8-4&keywords=jojo+moyes
Verlag: Rowohlt Taschenbuch Verlag
Seitenzahl: 544 Seiten
Erscheinungsdatum: 15. November 2013
Originaltitel: Me Before You

Inhalt:
Louisa Clark weiß, dass nicht viele in ihrer Heimatstadt ihren etwas schrägen Modegeschmack teilen. Sie weiß, dass sie gerne in dem kleinen Café arbeitet und dass sie ihren Freund Patrick eigentlich nicht liebt. Sie weiß nicht, dass sie schon bald ihren Job verlieren wird – und wie tief das Loch ist, in das sie dann fällt.
Will Traynor weiß, dass es nie wieder so sein wird wie vor dem Unfall. Und er weiß, dass er dieses neue Leben nicht führen will.
Er weiß nicht, dass er schon bald Lou begegnen wird.

Rezension:
Ich wollte unbedingt das Buch lesen, bevor ich mir den Film ansehe und nachdem ich das Buch gelesen habe, freue ich mich nur umso mehr auf den Film. Von der ersten Seite an hat mich die Geschichte von Louisa Clark und Will Traynor gepackt.
Louisa Clark ist 26 Jahre alt, lebt in einer kleinen Stadt mitten in England und arbeitet in einem Cafe, bis sie erfährt, dass das Cafe schließt. Sie begibt sich auf die Suche nach einem neuen Job und bewirbt sich auch als Pflegekraft. Sie hätte nie damit gerechner den Job zu bekommen, doch ab sofort ist sie für die nächsten 6 Monate für Will Traynor zuständig.
Will Traynor liebte das Leben. Er ging Skilaufen, Fallschirmsprigen und fuhr Motorrad, bis ein Unfall all das veränderte. Er konnte nicht mehr laufen und sich auch sonst kaum noch bewegen, wodurch er bei fast allem was er tut auf Hilfe angewiesen ist, was für ihn nur sehr schwer zu ertragen.
Louisa ist anders als andere Frauen, die er kannte. Sie hat einen schrägen Modegeschmack, redet ununterbrochen und hat noch nichts von der Welt gesehen Beide sind sehr unterschiedlich, aber es war einfach toll zusehen, wie sich ihre Beziehung entwickelt und auch wie sich Lou im Laufe der Geschichte verändert. Sie wird mutiger und fängt endlich an zu leben. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und man hat die Entwicklungen von Lou und auch von Will miterlebt.
Nur wenige Bücher schaffen es, mich emotional zu packen, aber dieses gehört definitiv dazu. Jojo Moyes hat mit 'Ein ganzes halbes Jahr' eine Liebesgeschichte geschaffen, die einen zum Nachdenken bringt. Eine Geschichte, die nicht nur oberflächlich etwas ankratzt, sondern sich auch mit ernsten Themen auseinander setzt. Ein Buch, das einen einfach nicht mehr loslässt.

5 von 5 Schmetterlinge für Lou & Will

1 Kommentar:

  1. Hallo Chantal, :)
    ich fand die Geschichte auch total schön und berührend. :) Und ich wollte das Buch ebenso wie du vor dem Film lesen, was ich auch getan habe. Den Film habe ich auch schon gesehen und ich mochte ihn sehr. :)
    Ich hoffe, dass der Film dir auch so gut gefällt, und wünsche dir viel Spaß beim Schauen. :)

    Liebe Grüße,
    Marina

    AntwortenLöschen