Dienstag, 31. Mai 2016

*Rezension* Tammara Webber - Wilde Gefühle

http://www.amazon.de/Between-Lines-Gef%C3%BChle-Tammara-Webber/dp/3956492897/ref=pd_sim_14_14?ie=UTF8&dpID=51nRhP9BngL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR108%2C160_&refRID=0SYN9JTV1EHA7TC3S2YW
Reihe: Between the Lines Bd.1
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenzahl: 352 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. März 2016
Originaltitel: Between The Lines 1

Inhalt:
Eigentlich müsste Emma durchdrehen vor Glück: Sie soll die Hauptrolle in einem Blockbuster spielen. Ihr Filmpartner ist niemand anderes als Hollywoods heißester Bad Boy Reid Alexander! Der für sein ausschweifendes Sexleben und seine Skandalpartys bekannt ist – und der alles daran setzt, sie zu verführen. Bei seinen Küssen bekommt Emma ganz weiche Knie. Doch ist es wirklich eine gute Idee, sich auf Reid einzulassen? Denn in Wahrheit fühlt sich Emma mit all dem Glamour nicht wohl. Außerdem ist da auch noch ihr sensibler Co-Star Graham Douglas, allerdings scheint dieser schon vergeben zu sein …

Rezension:
Ich muss zugeben, dass ich bei dem Buch etwas anderes erwartet hatte. Ich hatte nämlich nicht erwartet, dass die beiden Hauptprotagonisten Emma und Reid erst 17 und 18 sind. Aber ich fand das wirklich interessant zu sehen wie unterschiedlich die beiden waren, obwohl sie fast gleich alt waren. Während Emma bisher noch unbekannt ist und bisher nur in Werbespots mitgespielt hat und kleine relativ unbedeutende Nebenrollen hatte, ist Reid schon ein Star. Er wird von Fans belagert und braucht fast immer einen Bodyguard. Emma fühlt sich nicht unbedingt wohl bei dem ganzen Glamour und würde lieber im Theater spielen und bei Independetfilmen mitspielen. Es geht ihr mehr um die Schauspielerei an sich, als um das Geld und alles drum herum. 
Beide sollen aber nun die Hauptrollen in einer Adaption von 'Stolz und Vorurteil' spielen und Emma fühlt sich sofort zu Reid hingezogen, denn er ist attraktiv, selbstbewusst und sexy. Doch da ist auch noch Graham, mit dem sie sich sehr wohl fühlt und viel Zeit verbringt. Doch leider ist Graham vergeben, oder?
Ich war vom ersten Moment an von Graham begeistert, obwohl ich sonst die Bad Boys lieber mag. Aber Graham wirkte reifer und ehrlicher, während Reid zwar ein interessanter Charakter war, mich aber nicht komplett von sich überzeugen konnte. Er wirkte noch relativ unreif, ziemlich oberflächlich und nur auf seinen Spaß aus, wohingegen sich Graham wirklich für Emma zu interessieren schien. Trotzdem konnte ich nachvollziehen wieso Reid so anziehend für Emma war.
Der Schreibstil gefiel mir gut und der Perspektivenwechsel zwischen Emma und Reid gefiel mir wirklich gut. Man bekam einen tollen Einblick wer Reid und Emma wirklich waren. Aber ich hätte zwischendurch wirklich gerne gewusst, was Graham dachte und fühlte.
Es war keine typische Dreiecksgeschichte bei der zwei Männer um eine Frau buhlen, die sich nicht entscheiden kann. Es ist eher eine Geschichte über ein Mädchen, das sich mit den Licht und Schattenseiten im Filmgeschäft auseinandersetzen muss, mit neuen Freundschaften, den Paparazzi und auch mit Gerüchten und Schlagzeilen. Wilde Gefühle ist der Anfang der tollen New Adult Reihe Between the Lines, die ich definitiv weiterlesen werde. Danke an den Mira Taschenbuch Verlag, dass ich das Buch lesen durfte und an Blogg dein Buch, da ich dort auf das Buch aufmerksam wurde


4 von 5 Schmetterlinge für Emma, Reid und Graham
http://www.bloggdeinbuch.de/

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen