Mittwoch, 27. April 2016

*Rezension* P.C. Cast - Göttin des Sieges

http://www.amazon.de/G%C3%B6ttin-Sieges-Mythica-P-C-Cast/dp/3596193885/ref=sr_1_3?s=books&ie=UTF8&qid=1451842155&sr=1-3&keywords=mythica
Reihe: Mythica Bd.6
Verlag: Fischer Taschenbuch
Seitenzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 26. September 2013
Originaltitel: Warrior Rising

Inhalt:
Hera, Athena und Venus sind den Trojanischen Krieg leid. Die ganzen Kämpfe – nur wegen ein paar geltungssüchtiger Helden! Der Schlimmste ist Achilles. Ihn zu stoppen hieße, die Kämpfe zu beenden. Doch wie bremst man einen griechischen Helden?
Daher schicken sie die junge Kat im Körper einer trojanischen Prinzessin nach Troja. Sie soll mit Hilfe ihrer Verführungskünste Achilles ablenken. Gelingt es der quirligen Kate, das Feuer seiner Heldenwut zu zähmen?

Rezension: 
Ich finde es immer wieder aufs neue interessant, wie P.C. Cast alten Geschichten und alten griechischem Mythen etwas neues erschafft.
In dem sechsten Teil der Mythica Reihe geht es um eine etwas andere Geschichte über den Trojanischen Krieg und Achilles.
Kate und ihre Freundin Jacqueline werden nach ihrem Tod von den drei Göttinnen Hera, Athene und Venus nach Troja geschickt, um dort Achilles zu stoppen. Natürlich ist Achilles nicht der jähzornige und aggressive Mann, an den man vielleicht denkt und Kate verliebt sich in ihn. Doch kann sie den Verlauf der Geschichte ändern und den Mann, den sie liebt davor retten bei dem Trojanischen Krieg zu sterben?
Dieses Buch war wohl mit das witzigste der ganzen Reihe und ich fand vor allem Kates beste Freundin Jacky brachte mich mehrmals zum Lachen. Man liest das Buch nämlich nicht nur aus der Sicht von Kate, sondern auch aus der Sicht der drei Göttinnen und zwischendurch auch aus der Sicht von Achilles.
Der Schreibstil ist natürlich wie gewohnt locker und man findet sofort in die Geschichte hinein und kann nicht mehr aufhören zu lesen. Ich habe das Buch innerhalb einer Nacht beendet und muss zugeben, dass es wohl das beste Buch nach 'Göttin des Frühlings' ist. Eine Liebesgeschichte über eine ganz nomale Frau und den fast unbesiegbaren Krieger Achilles. Natürlich nimmt sich die Autorin hier auch wieder ein paar Freiheiten heraus und ändert die Geschichte, aber genau das macht die Mythica Bücher so besonders.


5 von 5 Schmetterlinge für eine andere Version des Trojanischen Krieges

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen