Mittwoch, 30. März 2016

*Rezension* Cassandra Clare - City of Ashes

http://www.amazon.de/City-Ashes-Chroniken-Unterwelt-2/dp/3401502611/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1459095460&sr=8-1&keywords=city+of+ashes
Reihe: Chroniken der Unterwelt
Verlag: Arena
Seitenzahl: 480 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. Mai 2011
Originaltitel: City of Ashes

Inhalt:
Clary wünscht sich ihr normales Leben zurück. Doch was ist schon normal, wenn man als Schattenjägerin gegen Dämonen, Werwölfe, Vampire und Feen kämpfen muss? Sie wünscht sich nichts sehnlicher, als der Unterwelt den Rücken zuzukehren. Doch als ihr Bruder Jace in Gefahr gerät, stellt sich Clary ihrem Schicksal - und wird in einen tödlichen Kampf gegen die Kreaturen der Nacht verstrickt.

Rezension:
City of Ashes spielt kurze Zeit nach dem ersten Teil City of Bones. Clary und Jace müssen sich immer noch damit zurecht finden, dass sie Geschwister sind und dass Valentin ihr Vater ist. Während Clary keine emotional Bindung zu Valentin hat, ist es vorallem für Jace schwierig, da er bis dahin dachte, sein Vater wäre gestorben, als er 10 war.
Aber für beide ist das größte Problem, dass sie immer noch Gefühle füreinander haben. Gefühle, die sie nicht haben dürfen und die es für beide schwierig macht, normal miteinander umzugehen. Daher fängt Clary eine Beziehung mit ihrem besten Freund Simon an.
Aber nicht nur dieses ungewöhnliche und andere Beziehungsdreieck macht diese Geschichte interessant, auch die Anfänge der Beziehung zwischen Magnus und Alex machen dieses Buch zu etwas besonderem. 
Die Schattenjäger haben aber auch andere Probleme. In der Welt der Schattenwesen braut sich etwas zusammen, denn verschiedene Schattenwesen, darunter eine Fee und ein Werwolf wurden getötet und das Blut abgezapft. Viele halten die Vampire für schuldig, aber was wäre wenn sie gar nichts damit zu tun haben und alles nur Teil eines großen Plans von Valentin ist?
Auch der zweite Teil der Chroniken der Unterwelt lässt einen nicht mehr los und man ist mitten drin im Kampf zwischen Valentin und den Schattenjägern. Die Charaktere sind vielschichtig und vorallem Jace gefiel mir, denn man bekommt einen guten Einblick in seine Gefühlswelt und seinen inneren Zwiespalt.
City of Ashes ist ein Buch voller Überraschungen und Spannungen. Man erfährt immer mehr über die Welt der Schattenjäger und auch über die Welt der Schattenwesen. Es ist eine Geschichte, die nervenaufreibend und actiongeladen ist.


5 von 5 Schmetterlinge für City of Ashes

1 Kommentar:

  1. Hallo Chantal,

    Wie schön, eine solch positive Rezension von dir zu lesen!
    Jetzt hast du mir richtig Lust auf "City of Ashes" gemacht,
    ich denke, dass ich es demnächst lesen werde.
    Magnus und Alec fand ich schon im ersten Band so toll zusammen. :)

    Liebe Grüße,
    Laura

    AntwortenLöschen