Freitag, 5. Februar 2016

*Rezension* Jennifer Estep - Spinnentanz

http://www.amazon.de/gp/product/3492269443?keywords=spinnentanz&qid=1454447333&ref_=sr_1_1&sr=8-1
Reihe: Elemental Assassin Bd.2
Verlag: Piper
Seitenzahl: 448 Seiten
Erscheinungsdatum: 14. Februar 2014
Originaltitel: Web of Lies

Inhalt:
Zwar hat sich die erfolgreiche Auftragsmörderin Gin Blanco offiziell zur Ruhe gesetzt, doch der Ärger reißt einfach nicht ab: Als zwei Punks versuchen, Gins Restaurant auszurauben, fallen Schüsse – doch ungewöhnlicherweise ist nicht »Die Spinne« ihr Ziel, sondern ihr Protegé Violet Fox. Gin muss herausfinden, wer hinter dem Angriff steckt und warum. Wenn sexy Detective Caine sie nur nicht ständig ablenken würde! Als dann auch noch ein anderer Mann ins Spiel kommt, wird dem Steinelementar Gin trotz ihrer Eismagie richtig heiß ...

Rezension:
Gin Blanco, die eigentlich Genevieve Snow heißt und unter dem Namen 'Die Spinne' als Auftragsmörderin bekannt war, hat sich zur Ruhe gesetzt. Sie arbeitet jetzt im Pork Pit, dass ihr Fletscher hinterlassen hat und es ist jetzt 2 Monate her, dass sie dessen Mörderin getötet hat. Natürlich bleibt es nicht lange ruhig in Gins Leben. Erst wird das Pork Pit von 2 Männern überfallen, die von Gin und der Zwergin Sophia gestoppt werden und ein paar Tage später werden Schüsse auf den Laden abgegeben. Gin findet schnell raus, dass nicht sie das Ziel war, sondern Violet, eine Kundin, die sofort nach dem missglückten Attentat in ein Taxi steigt und verschwindet. Während Gin sich auf die Suche nach Violet macht und herauszufinden möchte, wer sie umzubringen versucht, hat sie auch noch ein paar andere Probleme. Einer der beiden Männer, die Gins Restaurant überfallen wollten ist der Sohn eines der reichsten Bürgers Ashlands und der bedroht Gins Leben, damit sie die Anzeige fallen lässt. Aber nicht nur dadurch wird ihr Leben wieder aufregend, auch ihr Liebesleben wird durch Detective Caine durcheinander gewirbelt.
Obwohl Gin eine Profikillerin ist, ist sie doch auch noch eine normale Frau, die Collegekurse besucht, malt und gerne kocht. Sie ist sympathischer, als man anfangs denkt, trotz ihrer manchmal kalten Art. Jennifer Estep hat mit Gin und ihrem Sarkasmus und ihren Witz eine tolle Hauptprotagonistin geschaffen.
Aber nicht nur Gin gefiel mir sehr gut, auch die anderen Charaktere, wie die unterschiedlichen Zwergenschwestern Jo-Jo und Sophia Deveraux, Gins charmanter Ziehbruder Finnegan und auch der moralische Polizist Donovan Caine haben dieses Buch zu etwas besonderem gemacht.
Ich wollte das Buch kaum aus der Hand legen und war total gefesselt von den Verwicklungen und den Machtspielen in Ashland. Ein Buch voller Überraschungen, die dieses Buch absolut lesenswert machen.


5 von 5 Schmetterlinge für eine tolle Mischung aus Crime und Fantasy

1 Kommentar:

  1. Huhu,

    die Reihe gefällt mir total gut :)
    Deine Rezension finde auch sehr gut und ansprechend! :)

    Liebe Grüße
    Mii

    AntwortenLöschen