Donnerstag, 14. Januar 2016

*Rezension* Valentina Fast - Ein Leben aus Glas

http://www.amazon.de/Royal-Band-Ein-Leben-Glas-ebook/dp/B010V4JIQQ/ref=pd_sim_351_6?ie=UTF8&dpID=51AlRy%2BXhUL&dpSrc=sims&preST=_AC_UL160_SR108%2C160_&refRID=0EV2T5VQ52P4V7Y11R0Z
Reihe: Royal Bd.1
Verlag: impress
Seitenzahl: 197 Seiten
Erscheinungsdatum: 06. August 2015

Inhalt:
Viterra, das Königreich unter einer Glaskuppel, ist der einzige Ort auf Erden, an dem die Menschen die atomare Katastrophe überlebt haben. Um die Bevölkerung bei Laune zu halten, findet dort alle zwei Jahrzehnte die große Fernsehshow zur Königinnenwahl statt. Aber diesmal ist alles anders. Diesmal will der Prinz ein Mädchen finden, das ihn um seiner selbst liebt. Vor den Augen des gesamten Königreichs soll die siebzehnjährige Tatyana zusammen mit den schönsten Mädchen des Landes um die Gunst vier junger Männer buhlen, von denen keiner weiß, wer der echte Prinz ist. Sie würde alles darum geben, nicht teilnehmen zu müssen. Aber auch sie kann sich dem Glanz eines Königslebens nur schwer entziehen …

Rezension:
Viterra ist ein Land ungefähr so groß wie Österreich mitten in Rußland unter einer großen Glaskuppel. Im Jahr 2130, Jahr nach dem dritten Weltkrieg, der ein Leben außerhalb der Kuppel unmöglich macht, findet eine Auswahl statt. Bei der Auswahl würde aber nicht nur der Prinz seine Zukünftige auswahlen, auch die Mädchen würden sich entscheiden müssen zwischen 4 Männern, von denen aber nur einer der Prinz ist.
Tatyana möchte eigentlich gar nicht an der Auswahl teilnehmen, stimmt aber zu, da sie dann endlich zu ihrer Schwester ziehen kann. Sie darf aber nur dann bei ihrer Tante ausziehen, wenn sie ihr Bestes gibt und nicht durch ihr eigenes Verschulden an der Teilnahme rausfliegt. Sie weiß sicher, dass sie schon in der ersten Runde, bei der alle Mädchen mitmachen, nicht weiterkommen wird, genau wie die 19 Mädchen, die bereits vor ihr dran waren und abgelehnt wurden. Doch sie kommt als erste Ausgewählte weiter und wird nun in den Palast reisen.
Sie ist ein sehr toller Charakter. Sie möchte eigentlich nur in dem Schmuckgeschäft ihres Schwagers mitarbeiten, als Prinzessin zu sein. Sie interessiert sich mehr für ihr Herz, als für die Krone und genau das unterscheidet sie von allen anderen Mädchen. 
Nun zu den vier möglichen Prinzen. Charles war mir sofort unsympathisch, aber das dürfte niemanden verwundern und Fernand war einfach nur nett. Philipp fand ich hingegen klasse, seine Art gefiel mir wirklich gut, auch wenn Tatyana davon nicht so begeistert war. Ich habe das Gefühl, dass er der Prinz ist. Henry fand ich zwar auch sympathisch, aber er schien mir etwas blass.
Ich finde den Schreibstil von Valentina wirklich klasse und freue mich schon diese Reihe weiterzulesen, denn ich möchte wissen, wer der Prinz ist und für wen Valentina sich entscheidet.

4 von 5 Schmetterlinge für Valentina Fasts Debütroman

Kommentare:

  1. Hey :)

    Wenn mich meine Erinnerung nicht im Stich lässt, sollte der Abschlussband ja gerade erschienen sein, oder? Ich hab hier schon im Herbst überlegt, ob ich diese Reihe lesen soll, hatte da aber gerade erst "Selection" hinter mir und Fasts Bücher waren mir vom Plot her zu ähnlich ... Naja, vielleicht wird es 2016 etwas :).

    Liebe Grüße
    Ascari vom Leseratz Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Ascari :)
      Ja, der letzte Band ist gerade erschienen, deswegen habe ich endlich angefangen, da ich nicht immer warten wollte bis der nächste Band rauskommt. :D So kann ich alle ganz schnell hintereinander lesen.
      Es gibt zwar schon Ähnlichkeiten, aber trotzdem ist es auch ganz anders. Mir gefiel es wirklich sehr gut.
      Liebe Grüße
      Chantal

      Löschen