Sonntag, 31. Januar 2016

*Rezension* Sophie Jordan - Tease: Verlangen nach Glück

http://www.amazon.de/Tease-Verlangen-Bestseller-Autoren-Romance/dp/3956492277/ref=pd_bxgy_14_2?ie=UTF8&refRID=15KDH5BP18J1A23Z09FA
Reihe: The Ivy Chronicles Bd.1
Verlag: Mira Taschenbuch
Seitenzahl: 304 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. September 2015
Originaltitel: Tease

Inhalt:
Bloß nicht die Kontrolle verlieren! Und auf keinen Fall verlieben! Das sind Emersons heiligste Regeln, wenn es um Typen geht. Sie spielt ihre Rolle als umtriebiges Party-Girl gut; nicht mal ihre Mitbewohnerinnen ahnen, dass sie keinen der Jungs, die ihr reihenweise verfallen, wirklich an sich heranlässt. Bei dem umwerfend attraktiven Shaw, der sie aus einer brenzligen Situation rettet, scheinen ihre bewährten Verführungskünste jedoch zu versagen: Er blickt hinter ihre Fassade und schickt sie ungeküsst nach Hause. Obwohl der sexy Biker so gar nicht ihrem üblichen Beuteschema entspricht, kann sie nicht aufhören, an ihn zu denken. Sie schwört sich, ihn herumzukriegen – und bekommt schnell zu spüren, dass dieser Flirt seine ganz eigenen Gesetze hat …

Rezension:
Man kennt Emerson bereits aus Foreplay und dort kam sie rüber, wie das typische College Mädchen, dass gerne Party macht, doch man merkt schon auf den ersten Seiten, dass sie viel mehr ist. Sie scheint die Rolle des Partygirls nur zu spielen. Sie sucht sich immer, die Männer raus, die sie kontrollieren kann, denn sie selbst möchte nicht die Kontrolle verlieren. Shaw ist aber anders, denn Shaw lässt sich nicht manipulieren und er scheint hinter die Oberfläche zu schauen.
Während sie nicht das typische Party Girl ist, ist er anscheinend auch nicht der typische Biker. Shaw wirkt sehr reif und auch so, als hätte er schon viel im Leben gesehen. Zusätzlich ist er auch noch sexy, aber auch etwas fordernd. Er möchte Emersons Schutzpanzer durchbrechen, doch sie hat Angst, Angst vor dem Kontrollverlust.
Em und Shaw waren wirklich sehr sympathisch und liebenswert und haben unglaublich gut zusammengepasst. Beide sind sehr eigensinnig und haben einen sehr starken Charakter und eine Vergangenheit, die sie beide geprägt haben. Ich wurde sowohl von Em, als auch von Shaw zwischenzeitlich überrascht und genau das gefiel mir so gut. Man konnte nicht hinter immer hinter die Fassade blicken und es gab ein paar Sachen mit denen ich nicht gerechnet hatte.
Der Schreibstil ist wirklich toll und die Geschichte ist flüssig zu lesen. Sophie Jordan hat eine tolle Art, die Geschichte zu erzählen und immer mehr von den Charakteren zu enthüllen und ihnen eine wirkliche Tiefe zu geben.
Man trifft auch Ems Freundinnen Pepper und Georgia wieder und auch Reece, Peppers Freund. Dadurch erfährt man auch ein bisschen, wie es zwischen den beiden nach Foreplay weitergegangen ist. Ich freue mich jetzt schon auf Wild, dem dritten Teil der Trilogie, in dem es um Georgia und Logan gehen wird.


5 von 5 Schmetterlinge für diesen mitreißenden New Adult Roman

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen