Freitag, 22. Januar 2016

*Rezension* Rick Yancey - Die 5. Welle

http://www.amazon.de/Die-f%C3%BCnfte-Welle-Band-Roman/dp/3442313341/ref=sr_1_1_twi_har_5?s=books&ie=UTF8&qid=1453324231&sr=1-1&keywords=die+5.+welle
Reihe: Die fünfte Welle Bd.1
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 496 Seiten
Erscheinungsdatum: 14. April 2014
Originaltitel: The Fifth Wave

Inhalt:
Die erste Welle brachte Dunkelheit. Die zweite Zerstörung. Die dritte ein tödliches Virus. nach der vierten Welle gibt es nur noch eine Regel fürs Überleben: Traue niemandem! Das hat auch Cassie lernen müssen, denn seit der Ankunft der Anderen hat sie fast alles verloren: Ihre Freunde und ihre Familie sind tot, ihren kleinen Bruder haben sie mitgenommen. Das Wenige, was sie noch besitzt, passt in einen Rucksack. Und dann begegnet sie Evan Walker. Er rettet sie, nachdem sie auf der Flucht vor den Anderen angeschossen wurde. Eigentlich weiß sie, dass sie ihm nicht vertrauen sollte. Doch sie geht das Risiko ein und findet schon bald heraus, welche Grausamkeit die fünfte Welle für sie bereithält ...

Rezension:
Das Buch lag schon sehr lange auf meiner Wuli und da jetzt der Film raus gekommen ist, dachte ich mir, dass ich das Buch endlich mal lesen muss. Insgesamt war es zwar spannend, aber nicht so wie ich es mir vorgestellt hatte.
Es geht um eine Invasion von Außerirdischen, die durch verschiedene Angriffe, die Menschen in Angst und Schrecken versetzt und dabei den Großteil der Menschheit vernichtet. Die erste Welle war ein elektromagnetischer Impuls, der alle elektrischen Geräte, von Handy bis zu Autos und Flugzeug mit einem Mal ausschaltete. Die zweite Welle waren mehrere Tsunamis, die alle Menschen an den Küsten auslöschte. Die dritte Welle war ein tödlicher Virus, der fast jeden, der infiziert ist töten. Die vierte Welle waren 'Silencer', die aussehen aus wie Menschen, aber keine sind. Dadurch kann man niemandem mehr vertrauen. Das Buch fängt an, als die vierte Welle gerade am Laufen ist.
Im ersten Teil ist Cassie ist alleine und weiß nicht, ob sie vielleicht der letzte Mensch sein könnte. Zwischendurch gibt es immer mal wieder Rückblenden, die zeigen was bei den verschiedenen Wellen passiert ist. Wie ihr Bruder abgeholt wurde und auch wie ihre Eltern und alle die sie kannte gestorben sind. Ihre Gedanken sind etwas verworren, aber wenn man immer alleine ist und auf der Flucht vor den Anderen, ist das wohl normal.
Im zweiten Teil geht es nicht um Cassie, sondern um einen unbekannten Mann. Er ist mit dem tödlichen Virus infiziert, den man nur als roten Tod kennt. Während Cassie um ihr Leben kämpft und noch nicht sterben will, gibt der unbekannte junge Mann sich auf. Obwohl er weiß, dass es noch Menschen gibt, die leben, will er selbst sterben. Aus diesem Grund war mir Cassie schon sympathischer. Sie ist eine Kämpferin, die nicht so leicht aufgibt.
Es gibt insgesamt ... Teile, in denen die Perspektiven wechselt, zwischen Cassie, die ihren Bruder sucht, Sam, Cassies Bruder, einem Silencer und Zombie, der unbekannte junge Mann, der sich doch noch zurück ins Leben kämpft. Im Laufe der Geschichte findet Zombie heraus, wie genau die 5. Welle aussieht und auch Cassie findet an einem anderen Ort, zur ungefähr gleichen Zeit heraus, was genau die 5. Welle für die Menschheit bereit hält.
Die Charaktere waren sehr vielschichtig, was mir sehr gut gefiel. Sie waren nicht nur mutig, nicht nur ängstlich. Sie waren alles, so wie es Menschen nun mal sind. Sie wirkten real.
Ich fand das Buch wirklich sehr spannend, da man nie genau wusste was als nächstes passiert. Wem kann man trauen und wem nicht? Ist der Mann oder die Frau, die dir gegenüber steht ein Mensch oder sieht sie nur aus wie einer?
Genau durch dieses Misstrauen, gegenüber jedem, ist es für die Menschen fast unmöglich geworden zu überleben. Denn wenn man niemanden trauen kann, kann man dann überhaupt noch sich selbst trauen? Und als dann noch die 5. Welle kommt, muss man sich die Frage stellen, ob die Menschheit überhaupt jemals eine Chance hatte.


4 von 5 Schmetterlinge für diesen spannenden Endzeitroman

1 Kommentar:

  1. Hallo Chantal,
    schöne Rezension!
    Mir hat das Buch auch echt gut gefallen,
    ich bin gespannt auf Band 2. :)

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen