Mittwoch, 27. Januar 2016

*Rezension* Asuka Lionera - Divinitas

http://www.amazon.de/gp/product/3959910223?keywords=asuka%20lionera&qid=1453555344&ref_=sr_1_1&sr=8-1
Reihe: Divinitas Bd.1
Verlag: Drachenmond Verlag
Seitenzahl: 348 Seiten
Erscheinungsdatum: 30. November 2015

Inhalt:
"Eine Halbelfe! , ruft der Ritter angewidert und spuckt auf den Boden neben mir aus. Ich dachte, diese Missgeburten hätte man ausgerottet! Sie haben sie gesehen! Sie haben meine Ohren gesehen! Sie wissen, was ich bin!"
Von den Elfen verachtet und den Menschen gefürchtet hat sich die Halbelfe Fye in die Abgeschiedenheit zurückgezogen. Doch sie wird enttarnt und gefangen genommen und an der Schwelle von Leben und Tod gerät sie in eine uralte Fehde. Wer meint es ehrlich mit ihr der verfluchte Prinz oder der strahlende Ritter?

Rezension: 
Fye ist eine Halbelfe, ein Kind eines Menschen und einer Elfe. Sie weiß nicht wer ihre Eltern sind, sie ist bei ihrer Ziehmutter der Elfe Bryande aufgewachsen. Seit Jahren ist sie allein, da Bryande verstorben ist. Fye lebt in einer Hütte im Wald, aber für den Winter braucht Fye Vorräte aus dem Dorf und macht sich deshalb auf den Weg.
Eigentlich will sie nachdem sie die Sachen besorgt hat, so schnell wie möglich wieder nach Hause, aber da der Prinz in der Stadt ist, ist das Dorf abgeriegelt und als sie im Gasthaus übernachtet, wird sie als Halbelfe entlarvt und zu ihrer Hinrichtung in den Palast gebracht. Im Palast bekommt sie Hilfe bei ihrer Flucht von einem unbekannten Mann, der ihr auch später mehrmals das Leben rettet.
Bei ihrer Flucht trifft sie auf den Prinzen, der unter einem Fluch leidet und einem Ritter, der anders zu sein scheint, als die Ritter, die gefangen genommen haben.
Ich fand die Charaktere wirklich toll und sie waren sehr vielschichtig. Durch den Perspektivenwechsel zwischen Vaan und Fye konnte man sich in beide Charaktere gut hineinfühlen.
Es passierte nur leider alles etwas schnell und ich hatte zwischendurch das Gefühl, dass mir die Übergänge fehlen. Es passierte so viel und ich kam zeitweise raus, da ich mich in die neue Situation reinfinden musste. Dadurch blieb es aber durchgehend spannend und die Geschichte konnte mich wirklich fesseln.
Der Schreibstil gefiel mir wirklich gut und ich werde definitiv noch weitere Bücher der Autorin lesen, denn für ein Debütroman ist es wirklich toll. Ich kann dieses Buch jedem empfehlen, der in eine Fantasywelt voller Flüche und Magie eintauchen will.


4 von 5 Schmetterlinge für diesen fantastischen Debütroman.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen