Freitag, 11. Dezember 2015

*Rezension* Violet Truelove - Ein Surfer fürs Leben

http://www.amazon.de/Ein-Surfer-f%C3%BCrs-Leben-Nachfolgeband/dp/1519601603/ref=sr_1_3_twi_pap_1?ie=UTF8&qid=1449605922&sr=8-3&keywords=ein+surfer+zum+verlieben
Reihe: Ein Surfer Bd.2/ ...Zum Verlieben Bd.4
Seitenzahl: 360 Seiten
Erscheinungsdatum: 29. November 2015

Inhalt:
Das Leben von Lindsay und Warden scheint perfekt, denn zwischen ihnen ist es die ganz große Liebe. Doch ihre bewegte und schmerzhafte Vergangenheit lässt die beiden einfach nicht los. Werden Lindsays Selbstzweifel und Wardens Verlustängste ihrer gemeinsamen Zukunft im Weg stehen? Und ist die Bestseller-Autorin den Schattenseiten ihres Ruhms gewachsen? Wird das Paar all diese Hindernisse überwinden können? Oder müssen die beiden erkennen, dass Liebe allein manchmal einfach nicht genug ist?

Rezension:
Das Buch spielt parallel zu 'Ein Fotograf zum Verlieben' und 'Ein Rockmusiker zum Verlieben'. Dadurch kennt man schon ein paar wenige Sachen, es ist aber trotzdem sehr interessant, da man es dieses Mal aus Lindsays und Wardens Perspektive liest. Ich habe mich wirklich sehr gefreut endlich mehr von den beiden zu lesen.
Man erfährt viel über ihre Gefühle, vorallem über ihre Ängste, den anderen zu verlieren oder nicht zu reichen. Sie sind sich beide so sicher in die Liebe, die sie selbst fühlen, zweifeln aber zwischendurch immer mal am anderen. Aber so ist es doch auch im wahren Leben, man weiß nie was die Zukunft bringt, aber man sollte trotzdem Vertrauen in sich und seinen Partner haben.
Violets Charaktere sind immer so real, so menschlich. Sie haben Fehler, Schwächen und natürlich auch ihre Stärken. Aber es kommt mir immer so vor, als würde ich diese Menschen wirklich kennen und wäre live dabei. (Ich wäre schon gerne live dabei gewesen, als die Swores von Kathrin Lichters einen kleinen Auftritt hatten). Es ist nicht so, dass nachdem die Hauptprotagonisten die Liebe ihres Lebens gefunden haben alles super ist. Das wäre märchenhaft und unrealistisch. Sie durchleben Höhen und Tiefen und müssen nicht nur mit der Gegenwart zurechtkommen, sondern auch Sachen aus ihrer Vergangenheit verabeiten.
Mir gefiel vor allem, die kurzen Einblicke in das Tagebuch von Wardens Mutter Ellen. Dadurch kamen langsam Zweifel auf, ob sie ihren Sohn wirklich einfach so verlassen konnte. Ich habe mir zwischendurch gedacht, was damals passiert ist und war überrascht, als ich sogar recht hatte.
Es war dadurch keineswegs vorhersehbar oder langweilig, sondern noch spannender und fesselnder und ich konnte dieses Buch kaum aus der Hand legen. Dieses Mal gab es nämlich auch zu der romantischen Lovestory von Warden und Lindsay auch ein bisschen Crime. Und es gab sogar durch Daisy wieder etwas leicht übernatürliches und was soll ich sagen, ich liebe es.
Ich bin ein großer Fan von Warden, Lindsay, Aiden und all den anderen Charakteren und freue mich über jedes Buch von Violet Truelove. Ich muss auch zugeben, dass in diesem Band ein ganz bestimmter Charakter mein Highlight war und das war Phil, Lindsays Bruder.


5 von 5 Schmetterlinge für die Bestellerautorin und den Profisurfer


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen