Dienstag, 21. Juli 2015

*Rezension* Samantha Young - Nightingale Way - Romantische Nächte

http://www.amazon.de/Nightingale-Way-Romantische-Edinburgh-Stories-ebook/dp/B00WGFNUJ0/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1437338773&sr=8-1&keywords=nightingale+way
Reihe: On Dublin Street Bd.6
Verlag: ullstein
Seitenzahl: 416 Seiten
Erscheinungsdatum: 10. Juli 2015
Originaltitel: Moonlight on Nightingale Way

Inhalt:
Logan MacLeod saß zwei Jahre im Gefängnis, weil er seine Schwester beschützen wollte. Jetzt ist er frei, hat einen guten Job und jede Menge Dates, die ihn seine Vergangenheit vergessen lassen. Auch Grace Farquhar weiß ihre neue Freiheit zu schätzen. Seit sie ihrer lieblosen Familie entkommen ist, genießt sie ihr Leben – wäre da nicht ihr neuer Nachbar Logan, dessen ausschweifendes Liebesleben sie jede Nacht um den Schlaf bringt. Mit diesem Aufreißer will Grace nichts zu tun haben, auch wenn er noch so sexy ist. Doch dann nimmt Logans Leben eine dramatische Wendung, und Grace muss sich fragen, ob hinter Logans verführerischer harter Schale nicht doch ein weicher Kern steckt …

Rezension:
Ich liebe Samantha Youngs Bücher. Es gibt keines, dass mir nicht gefällt und auch dieses ist einfach wieder wunderbar.
Logan saß für 2 Jahre im Gefängnis und ist nicht mehr der Mann, der er vorher war. Er ist verschlossen und lacht kaum noch, nur Grace schafft es, ihn Stück für Stück in dem Mann zurückzuverwandeln, der er vor dem Gefängnis war.
Grace ist freiberufliche Redakteurin und die Tochter eines Medienmoguls, hat aber seit Jahren keinen Kontakt mehr zu ihrer Familie. Ihre Familie kann man gar nicht als solche bezeichnen, vorallem ihr Bruder (den wir zum Glück nicht persönlich kennen lernen) ist ein absolutes Ekel (nett ausgedrückt) Ihre richtige Familie sind ihre Freunde Aiden und Chloe. Ich kann Grace komplett verstehen, manchmal sind Freunde mehr Familie, als die Menschen mit denen man blutsverwandt ist.
Ziemlich am Anfang taucht die 15-jährige Maia auf und es stellt sich schnell raus, dass sie Logans Tochter ist, von der er nichts wusste. Durch dieses Ereignis kommen sich Grace und Logan näher, da sie ihm helfen will und dadurch Maia anfangs in ihrem Gästezimmer wohnen lässt.
Maia ist ein wirklich bemerkenswertes Mädchen, denn auch sie hatte es im Leben nicht leicht. Trotzdem ist sie eine gute Schülerin und wirklich sympathisch.
Aber immer wenn Logan mit einer Frau flirtet oder Grace mal ein Date hat, ist Maia nicht mehr so nett. Mir war von Anfang an klar, warum Maia sich so verhielt, auch wenn beide etwas länger brauchten, um es zu verstehen.
Während Grace der Meinung ist, dass sie nicht sein Typ ist, versucht Logan sich einzureden, dass er nicht gut genug für sie ist. Ich hätte beide gerne zwischendurch geschüttelt, denn beide können erst über ihre Vergangenheit hinwegkommen, wenn sie es endlich schaffen zueinander zu finden.
Ihre Streitereien haben von Anfang an die Funken sprühen lassen und ich habe mich wirklich sehr amüsiert.
Der Roman ist komplett aus der Ich-Perspektive geschrieben und aus Grace's Sicht. Es ist flüssig geschrieben und der Schreibstil ist einfach toll.
Das Ende ist wunderschön, etwas kitschig, aber wirklich toll, dass man nochmal ein bisschen von allen Charakteren etwas lesen konnte. Es gab nochmal ein kleinen Einblick in das Leben der wundervollen Menschen in Edinburgh.
Eigentlich ist diese Reihe hier abgeschlossen. Ich weiß, dass noch ein Buch rauskommen soll, aber eigentlich müsste da keins mehr kommen. Alle Charaktere konnten ihre Geschichte erzählen, doch ich freue mich natürlich über jedes Buch von Samantha Young.
Aber es wäre für mich das perfekte Ende dieser Reihe.

5 von 5 Federn für ein perfektes Ende

Kommentare:

  1. Hört sich vielversprechend an und landet sofort auf meiner Wunschliste. Danke für den Tipp!

    herzliche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
  2. Ach schön, das Buch ist schon vorbestellt und ich hibbele schon richtig darauf! ;-)

    LG Desiree

    AntwortenLöschen