Dienstag, 19. Mai 2015

*Rezension* Violet Truelove - Ein Fotograf zum Verlieben

http://www.amazon.de/Ein-Fotograf-zum-Verlieben-zum-Verlieben-Reihe-ebook/dp/B00XIQFIXC/ref=pd_sim_351_1?ie=UTF8&refRID=0CVZ16J2R4FBC9PNNAAP Reihe: Zum Verlieben Bd.2
Seitenzahl: 372 Seiten
Veröffentlichung: 30. April 2015

Inhalt:
Als der Starfotograf Aiden Innings herausfindet, dass seine Freundin eine Abtreibung hatte, lösen sich seine Träume von einer eigenen Familie in Luft auf.
Der Vertrauensbruch sitzt tief, und Aiden flüchtet sich in belanglose Affären, um über die Enttäuschung hinweg zu kommen.
Erst als die schöne, verletzliche Hope in das Leben des Fotografen tritt, gelingt es Aiden sich seinen Dämonen zu stellen.
Doch auch Hope leidet noch immer unter ihrer Vergangenheit.
Kann Aiden Hopes Vertrauen gewinnen? Oder sind die Schatten der Vergangenheit stärker als die junge Liebe?

Rezension:
Dieses Buch spielt nach "Ein Surfer zum Verlieben" und auch wenn es ein eigenständiger Roman ist, kann ich nur empfehlen es vor 'Ein Fotograf zum verlieben' zu lesen.
In diesem Buch geht es um Wardens besten Freund Aiden Innings und Hope, seine Nachbarin in L.A.
Hope ist Designerin für Pin-Up Mode und sieht auch genau aus wie ein Pin-Up Girl. Doch all die Schminke und die Kleidung und die Frisuren sind nur eine Maske. Sie versucht allen damit zu zeigen, dass sie eine starke und selbstsichere Frau ist. Doch das ist sie nicht. Sie wurde sehr verletzt und traut Männern nicht mehr, auch Aiden anfangs nicht.
Aiden ist 'der Starfotograf' und noch nicht darüber hinweg, dass seine Ex, sein Kind hat abtreiben lassen und will auch keine neue Beziehung, bis er Hope trifft.
Beide müssen lernen, dem anderen zu vertrauen und genau da ist das Problem... Wird Hope es überhaupt schaffen, wieder einen Mann an sich ranzulassen? Ich war absolut gefesselt und habe mit Hope mitgefühlt. Ich habe durchgehend gehofft, dass sie es schafft, ihre Vergangenheit endlich hinter sich zu lassen.
Das gleiche hab ich natürlich auch für Aiden gehofft, aber er schien sich seiner Sache sicher zu sein und genau das hat mir wirklich sehr gut gefallen. Ein Mann der weiß, was er will.
Am Anfang habe ich gedacht, dass mir dieses Buch niemals so sehr gefallen könnte, wie 'Ein Surfer zum verlieben', aber ich muss sagen, dass ich es sogar noch ein bisschen besser finde.
 Mir gefiel außerdem sehr gut, dass die Geschichte nicht nur aus einer Sicht erzählt wurde, sondern aus mehreren. Zwischen Hope und Aiden kamen auch ab und an Warden oder Lindsay dran. Dadurch endete ihre Geschichte nicht schon in 'Ein Surfer zum Verlieben', sondern ging weiter. 
Ich freue mich jetzt schon auf das nächste Buch 'Ein Rockstar zum Verlieben', dass Ende Mai erscheint.


5 von 5 Federn für Hope und Aiden

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen