Freitag, 17. April 2015

*Rezension* Bianca Iosivoni - Lines of Yesterday

Reihe: Promises of Forever Bd.1
Seitenzahl: 218 Seiten
Erscheinungsdatum: 2. Juni 2014

Inhalt:
Violet Moore hatte einen Plan: Aufs College gehen, ihren Abschluss in Jura machen, eine gute Anwältin werden und nach ein paar Jahren ihren Langzeitfreund Jared heiraten. Der Plan wurde vor langer Zeit aufgestellt – von ihren Eltern, ihren Freunden und von Jared selbst.
Doch dann taucht jemand in ihrem Leben auf, mit dem sie nicht gerechnet hat: Devin Jackson. Früherer bester Freund, erste Liebe und zukünftiger Rettungssanitäter. Mit einem Mal steht Violets Welt Kopf, denn Devin fordert sie heraus, stellt all ihre Pläne infrage und erinnert sie an ein lang vergessenes Versprechen. Schon bald muss Violet sich fragen, was sie eigentlich selber will – und ob sie bereit ist, die Sicherheit ihres geordneten Lebens dafür zu riskieren. 

Rezension:
Es ist eine leichte New Adult Geschichte und insgesamt flüssig zu lesen. Den Schreibstil von Bianca Iosivoni fand ich locker und schön, so war man direkt in der Geschichte drin. 
Die Charaktere waren teilweise sehr liebenswert vor allem die beste Freundin Bree (um sie geht es im zweiten Teil) fand ich wirklich sehr sympathisch und sie ist eine wirklich tolle Freundin für Violet, die zwischen den beiden Männern steht. Violet selbst habe ich zwischenzeitlich einfach nicht verstanden und auch Jared war mir nicht wirklich sympathisch. Ich hab die ganze Zeit nur darauf gewartet, dass sie endlich Schluss macht. Devlin hingegen fand ich war ein toller Typ und dass er all die Jahre gewartet hat um Violet wiederzusehen.
Insgesamt fand ich die Geschichte toll, aber irgendwas hat mit gefehlt. Vielleicht war es, dass ich Violet am Anfang einfach nicht so sehr mochte und mich nicht wirklich in sie hineinversetzen konnte. Trotzdem fand ich die gesamte Geschichte sehr süß und romantisch (was vorallem an Devlin lag).

4 von 5 Federn von mir
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen