Donnerstag, 16. April 2015

*Rezension* Kathrin Lichters - Prinzessin der Feen

Reihe: Dark Ages Bd.1
Seitenzahl: 372 Seiten
Erscheinungsdatum: 01. September 2014

Inhalt: 
Ein Krieg zweier Völker, um ein Land.
Ein Kampf um eine Liebe, die nicht sein darf.
Eine Prophezeiung, die alles vereinen oder zerstören kann.
 

Ein alter Krieg, der über viele Generationen andauert und die Welt der Magie, die Welt der Feen und Elfen zerstört, droht auch die Erde zu zerstören. Doch die Geburt eines Mädchens vermag alles zu ändern. Sie ist Teil einer Prophezeiung, die eine Rettung der beiden Welten verspricht.
 

Lily kehrt einem Leben voller Etikette und der Welt ihrer Mutter den Rücken zu, um bei ihrem Onkel und in ihrer alten Heimat ein neues Leben zu beginnen. Doch auch der Ort ihrer Geburt birgt mehr Gefahren, als Lily lieb ist. Als dann auch noch Rian, der Mann aus ihren Träumen auftaucht, und ihr von ihrer wahren Identität und der Prophezeiung erzählt, wird Lilys Leben auf den Kopf gestellt und sie muss sich entscheiden: Will sie die Reise in ein fremdes, magisches Land antreten und ihren wahren Platz in der Welt finden? 

Rezension:
Die Hauptprotagonistin Lily (Lilien Liara Jones) ist die Tochter des Feenkönigs und somit die Prinzessin, nur weiß sie es nicht. Sie stolpert in die Geschichte rein und muss sich in der ihr noch fremden Welt zurechtfinden. Um sie zu beschützen wurden Krieger ausgesandt, die sie zurück nach Hause, ins Reich der Feen bringen soll, damit sie ihre Bestimmung erfüllen kann. Ich habe Lily sofort ins Herz geschlossen und das nicht nur weil sie ein richtiger Büchernarr ist, sondern weil sie stark und mitfühlend ist. Sie kennt ihre Bestimmung und läuft nicht davor weg. Außerdem ist sie ein absoluter Tollpatsch, was sie noch sympathischer macht.
Die Krieger, die geschickt werden, um sie "nach Hause" zu holen, sind alle sehr unterschiedlich und man kann sie sogar fast alle mögen. Zu dieses Kriegern gehört auch Rian, der am Anfang schon sehr arrogant rüber kommt. Er ist aber viel mehr und die Anziehung zwischen ihm und Lily wird auf jeder Seite deutlich.

Das Buch hat mich absolut gefesselt und ich konnte es kaum aus der Hand legen. Ich bin sowieso ein absoluter Fan alter Sagen und Legenden und finde es toll, wie die Autorin es geschafft hat, eine alte Legende mit der heutigen Zeit zu verknüpfen.
Die Autorin hat es geschafft, die Spannung immer wieder aufs neue zu entfachen. Es war kein Moment langweilig, man hat sich sofort gefragt, wie es weitergeht.
Insgesamt eine geheimnisvolle, spannende und romantische Geschichte rund um die Feenwelt.
 

5 von 5 Federn für den ersten Band der Dark Ages Trilogie

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen